«

»

Artikel drucken

Schwenkes Geniestreich und ein starkes Geburstagskind

Hamwarde. Mit seinen ganzen 77 Kilogramm legte sich Timo Schwenke in den Zweikampf. Im Vollsprint rannte der Neuzugang im Dienste des Fußball-Kreisligisten SV Hamwarde auf das Oher Tor zu. Daneben sein Gegenspieler, der Schwenkes bravourösem (und fairem) Körpereinsatz jedoch nichts entgegenzusetzen hatte. Der 23-Jährige Mittelfeldspieler setzte sich durch, hob kurz den Kopf und zog ab – 2:0 (67.). „Ich wusste gar nicht, dass ich so schnell rennen kann“, scherzte Schenke nach dem Schlusspfiff. Sein Treffer blieb der letzte in der Partie gegen die starken Gäste. Für die Voigt-Elf ist es der dritte Sieg im dritten Spiel.

Ich wusste gar nicht, dass ich so schnell rennen kann”

Die Favoritenrolle, die der SVH nach Meinung vieler Experten dieses Jahr innehat, nehmen die Hamwarder bis jetzt also vollkommen an. Das Team ist ausgeglichener aufgestellt als in der Vorsaison. Gegen Voran Ohe II saßen mit Dirk Kappmeyer, Benjamin Richard, Maximilian Hermann, Hauke Dähn, Benjamin Hoops und Sascha Korndörfer zunächst sechs Akteure auf der Reserve-Bank, die man eins zu eins gegen einen Spieler der ersten Elf hätte wechseln können.

Die Partie begann mit einem Schreckmoment für den SVH. Gleich zu Beginn legte SVH-Innenverteidiger Henrik Fildebrandt seinen Gegenpart im Strafraum, der Pfeife des Schiedsrichters blieb allerdings stumm. Die Partie war spannend, doch es fehlten die echten Highlights. Trotzdem verfolgten knapp 100 Zuschauer die Partie am Mühlenberg. Torlos ging es in die Pause.

 

Wurde 19 Jahre alt: SVH-Akteur Marvin Blöh

Happy birthday, Marvin Blöh

Nach dem Seitenwechsel gelang zunächst Sascha Korndörfer das 1:0 für die Gastgeber. Der Neuzugang vom TuS Dassendorf II war erst kurz zuvor eingewechselt worden und erwischte die Oher kalt. Nach kurzem Sprint netzte er gekonnt zur Führung ein (48.). Eine sehr gute Leistung zeigte auch Geburtstagskind Marvin Blöh. Der rechte Verteidiger wurde 19 Jahre alt und gewann alle wichtigen  Zweikämpfe. In der Nacht feierte die Mannschaft noch zusammen in seinen Geburtstag rein.

In der 67. Minute zeigte dann Schwenke seinen Geniestreich. Es war bereits sein dritter Saisontreffer in der noch jungen Spielzeit. Hinten hatte der SVH zwischenzeitlich viel Dusel, dass nicht der Anschlusstreffer fiel. Doch wenn die Defensive einen kurzen Aussetzer hatte, war jedes Mal Keeper Torben Bohnhoff zur Stelle. Er blieb zum zweiten Mal in der Saison ohne Gegentor. Erst einmal musste der Blondschopf hinter sich greifen – Bestwert in der Kreisliga 3.Tabellarisch rückt der SV Hamwarde durch den Sieg auf Rang zwei vor. Am kommenden Wochenende geht’s nun gegen den FC Lauenburg (25. August, 15 Uhr), der in Willinghusen mit 2:9 unterging.

 

Aufstellung SV Hamwarde: Bohnhoff – R. Pinnow, C. Pinnow, Fildebrandt, Blöh – Jarsetz (ab 47. Hoops), Dethof, Hamester, G. Dähn (ab 80. H. Dähn) – Wöhl (ab 47. Korndörfer)
Tore: 1:0 Korndörfer (48.), 2:0 Schwenke (67.)
Zuschauer: ca. 100

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sv-hamwarde.alexanderkobs.de/?p=2030

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

HTML-Tags sind nicht erlaubt.